4. Spieltag

Saison: 

BSC Erkelenz 1 – TVE Heinsberg 1  5:3  Erster Saisonsieg für die erste Mannschaft des BSC Erkelenz. Im Heimspiel gegen die Kreisstädter platzte der Knoten. Ausschlaggebend war, das das Team komplett antreten konnte und endlich ein Herreneinzel gewonnen werden konnte. Laura Orawetz hatte im Dameneinzel gegen die ehemalige Spielerin des BSC,  Maren Markus, nur im ersten Satz Mühe und siegte in drei Sätzen (19:21/21:13/21:15). An der Seite von Claudia  Schulte gewann sie auch das Damendoppel deutlich (21:9/21:16). Ebenfalls eine klare Sache war das erste Herrendoppel. Christian Böhm/Andreas Uekötter distanzierten ihre Gegner  in zwei Sätzen (21:14/21:9). Im ersten Herreneinzel sorgte Andreas Uekötter in einem umkämpften Spiel für den vierten Punkt für das Team um Rene Geerkens (21:19/6:21/21:15). Wiedereinmal war es dem Mixed vorbehalten für die Entscheidung zu Gunsten des BSC  zu sorgen. Christian Böhm/Claudia Schulte ließen nichts anbrennen und gewannen in zwei Sätzen (21:10/21:19).

BSC Erkelenz 2 – TVE Heinsberg 2   3:5  Ebenfalls gegen Heinsberg musste die zweite Mannschaft antreten, allerdings sprang gegen den Tabellenführer der Kreisliga nichts zählbares heraus. Allerdings musste das Team um Uwe Blau auch auf Georg Wieler, Torsten Esper und Ralf Schmitz verzichten, so das das knappe Ergebnis umso bemerkenswerter war. Das Damendoppel wurde und kampflos gewonnen und Melissa Reiners legte im Dameneinzel mit einem überdeutlichen Sieg nach (21:7/21:6). Ditmar Meusen/Elke Sefl gewannen das Mixed nach gewonnenem ersten Satz, durch die verletzungsbedingte Aufgabe des Gegners (21:17/21:5). Fast wäre sogar mehr rausgesprungen, wurden doch beide Herrendoppel knapp in drei Sätzen verloren.

PSV Mönchengladbach U19 M1 – BSC Erkelenz U19 M1 4:2  Mit einer knappen Niederlage kehrte die Jugendmannschaft aus Mönchengladbach heim. Im ersten Herrendoppel setzten sich Samuel Hexkes/Noah Beuster in zwei Sätzen durch (21:17/21:17). Im Einzel zeigte Samuel Hexkes eine starke kämpferische Leistung und sorgte so für den zweiten Punkt (26:24/18:21/21:8). Damit belegt man einen guten vierten Platz.

Bericht: