8. Spieltag

Saison: 
BSC Erkelenz 1- SG Dülken 1 1:7 | Ohne Chance war die erste Mannschaft des BSC Erkelenz im Heimspiel gegen Dülken. Ohne die etatmäßige Nummer Eins, Heinz Rösch, der für den Rest der Saison ausfällt, musste das Team umgestellt werden. Zu allem Unglück brach bei Claudia Schulte im Damendoppel eine alte Verletzung wieder auf, so das das Damendoppel und das Mixed kampflos abgegeben werden mussten. Da Dülken nur mit drei Herren angereist war, ging das zweite Herrendoppel kampflos an das Heimteam. In den fünf gespielten Partien konnte nur Ersatzmann Ralf Paepcke im dritten Einzel einen Satzgewinn verbuchen (18:21/21:19/17:21). Bleibt zu hoffen, das sich zumindest Claudia Schulte in der Pause bis Mitte Januar von ihrer Verletzung erholt und dem BSC wieder zur Verfügung steht.
SG Hückelhoven/Erkelenz 2  - TVE Heinsberg 1  2:6 | Auch die zweite Mannschaft musste auf zwei wichtige Akteure verzichten, konnten doch Melissa Reiners und Rene Geerkens aus Krankheitsgründen nicht spielen. Für sie sprangen die Jugendlichen Hannah Tryba und Jan Kruse ein und machten ihre Sache ordentlich, konnten aber keinen Sieg einfahren. Dabei kam es zu einem Vater-Sohn Duell, musste doch Jan Kruse gegen seinen Vater Ralf antreten. Hier setzte sich dann noch die Erfahrung durch. Das Damendoppel wurde kampflos gewonnen und Rene Riebschläger wusste im ersten Herreneinzel zu überzeugen (21:16/9:21/21:19). Allerdings beträgt der Abstand zum rettenden Ufer schon fünf Punkte.
BSC Erkelenz M1 – Viersener TV M2   0:6 | Wieder einmal Lehrgeld musste die U15 Minimannschaft des BSC zahlen. Ohne einen einzigen Satzgewinn ging die Partie gegen Viersen verloren.
Bericht: