11. Spieltag

Saison: 
Verberger TV 1 – BSC Erkelenz 1   6:2  Im wohl entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt stand die ersatzgeschwächte erste Mannschaft auf verlorenem Posten. Das Damendoppel musste kampflos abgegeben werden und auch das erste Herrendoppel Christian Böhm/Rene Riebschläger war ohne Chance. Das zweite Herrendoppel Daniel Schwarz/Ralf Paepcke hatte einen Erfolg auf dem Schläger, allerdings mussten sie sich nach hartem Kampf geschlagen geben. Ohne große Mühe  gewann Laura Orawetz das Dameneinzel (21:12/21:12) und sorgte für einen Hoffnungsschimmer.  Doch in den drei Herreneinzeln wurden den Erkelenzer Akteuren ihre Grenzen aufgezeigt, sie gingen allesamt in zwei Sätzen verloren. Im spannendsten Spiel des Tages sorgten Christian Böhm/Laura Orawetz für den zweiten Punkt des heimischen Teams. Mit dieser Niederlage rutscht der BSC auf einen Abstiegsplatz und muss dem drohenden Abstieg ins Auge sehen.
BC Grevenbroich Gustorf 1 – SG Hückelhoven/Erkelenz 2  7:1 Nur mit einem Rumpfteam fuhr die zweite Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Gustorf. Da mit Rene Riebschläger und Rene Geerkens zwei Akteure in der ersten Mannschaft eingesetzt wurden, trat die SG nur mit zwei Herren und zwei Damen an. Äußerst knapp musste sich das Damendoppel Melissa Reiners/Elke Sefl im dritten Satz in der Verlängerung geschlagen geben (21:15/17:21/23:25). Melissa Reiners sorgte dann, in einem überlegen geführten Dameneinzel, für den Ehrenpunkt (21:15/21:15). Mit dieser Niederlage ist der Abstieg der zweiten Mannschaft aus der Bezirksklasse besiegelt.
TSV Norf J1 – SG Hückelhoven/Erkelenz J1  6:2 Ebenfalls nichts zu bestellen hatte die Jugendmannschaft beim Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Norf. In überragender Form zeigte sich nur Jan Kruse, der sowohl im ersten Doppel an der Seite von Florian Michalowski (17:21/21:15/21:13) als auch im ersten Einzel (21:18/21:14) ungeschlagen blieb.
Bericht: